Jason Osborne und Ashleigh Moolman-Pasio gewinnen die erste UCI Cycling Esports WM auf Zwift

Der deutsche Leichtgewichts-Ruderer und Radrennfahrer Jason Osborne ist der erste UCI Esports Weltmeister. Die Südafrikanerin Moolman-Pasio gewinnt den Weltmeistertitel der Frauen.

Mit der ersten UCI Cycling Esports World Championships auf Zwift wurde Geschichte geschrieben. Es ist die erste Esports-Weltmeisterschaft, die offiziell von einem olympischen Sportverband ausgerichtet wurde. Ashleigh Moolman-Pasio aus Südafrika und Jason Osborne aus Deutschland werden in den nächsten 12 Monaten die ersten UCI Cycling Esports World Champion Trikots mit den ikonischen Regenbogenstreifen tragen.

Jason Osborne siegt im Männerrennen

Das Männerrennen der UCI Cycling Esports World Championships 2020 war von Anfang an spannend. Wie erwartet wurde direkt ein rasantes Tempo vorgelegt und 13 km vor dem Ziel reduzierte sich die Spitzengruppe auf 49 Fahrer, darunter große Namen wie Victor Campenaerts (BEL), Tyler Williams (USA), Edvald Boasson Hagen (NOR) und Rigoberto Uran (COL). Kanada zeigte eine starke Leistung mit Lionel Sanders, Matteo Dal-Cin und Jordan Cheyne, die alle abwechselnd das Tempo vorgaben, während das belgische Team versuchte, das Feld zu kontrollieren und die Dinge für ein Sprintfinish vorzubereiten. In der Spitzengruppe befanden sich unter anderem: Victor Campenaerts (BEL), Tyler Williams (USA) und Rigoberto Uran (COL).

Trotz einer Reihe von Attacken schaffte es eine große Gruppe auf die letzten Kilometer. Viele Fahrer versuchten zu attackieren, darunter Lionel Sanders, Harm Vanhoucke (BEL), Frederik Muff (DEN) und Rigoberto Uran (COL), aber keiner konnte sich absetzen. 300 Meter vor dem Ziel nutzte Jason Osborne aus Deutschland, ein ehemaliger Olympia-Ruderer, den Windschatten seines deutschen Teamkollegen Jonas Rapp und fuhr davon. Keiner konnte folgen und Osborne konnte den Sieg mit einem Aero-Powerup auf den letzten 300 Metern besiegeln und die Verfolger Ollie Jones (NZ), Anders Foldager (DEN) und Nicklas Pedersen (DEN) auf Distanz halten.

Jason Osborne über seine Renntaktik nach dem Rennen: „Ich wusste, dass meine Form recht gut war und ich hatte mich gut vorbereitet. Ich habe eine gute Ein-Minuten-Leistung, was auf dieser Strecke wichtig sein kann. Mein Hauptaugenmerk lag darauf, ruhig zu bleiben, mit der Meute zu schwimmen und alle Energie für die letzten 80 Sekunden aufzusparen.“

Die Ergebnisse bei den Männern:
1. Jason Osborne, Deutschland
2. Anders Foldager, Dänemark
3. Nicklas Pedersen, Dänemark

Ashleigh Moolman-Pasio siegt bei den Frauen

Das Rennen der Frauen begann von Anfang an schnell und hart. Nach 17 km waren bereits einige der großen Namen distanziert, darunter die amtierende Straßenradmeisterin Anna van der Breggan (NL, Wildcard), Annemeik van Vleuten (NL, Wildcard), Dame Sarah Storey (GB) sowie die bekannten Zwifter, Ella Harris (NZ) und Jess Pratt (AUS).

Große Namen wie Ashleigh Moolman-Pasio (SA), Cecilia Hansen (SE), Laura Stephens (USA) und Hannah Ludwig (DE) schafften alle die vordere Gruppe. Diese Phase erwies sich als entscheidend, da die Spitze für den Großteil des Rennens zusammen blieb. Als der letzte Anstieg bevorstand und nur noch 1,3 km zu fahren waren, attackierte Tracy (USA) früh mit einem Power-Up und Moolman-Pasio folgte schnell. Moolman-Pasio drückte mehr als 10 W/kg in die Pedale, als sie den „Federleicht-Powerup“ an der steilsten Stelle des Anstiegs einsetzte. Sarah Gigante (Australien) schloss die Lücke, aber am Ende war Moolman-Pasio zu stark für Gigante und siegte mit einer halben Radlänge Vorsprung.

Ashleigh Moolman-Pasio nach dem Rennen: „Jeder wollte sein Bestes für den Schlussanstieg geben und ich muss sagen, ich musste alles geben. Hut ab vor Sarah Gigante, sie hatte eine wirklich beeindruckende Fahrt und machte mich am Ende ziemlich nervös.“

Die Ergebnisse bei den Frauen:
1. Ashleigh Moolman-Pasio, Südafrika
2. Sarah Gigante, Australien
3. Cecilia Hansen, Schweden

2020 UCI Cycling Esports World Championships

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.