Zwift CEO Eric Min Bloomberg Interview

Wenn du direkt von Zwift CEO Eric Min erfahren möchtest, wie die Zukunft von Zwift aussieht, dann schau mal beim Interview mit Bloomberg Quicktake-Moderator Tim Stenovec rein:

Einige interessante Informationen aus dem Eric Min Bloomberg Interview:

  • Zwift verzeichnete seit April einen Anstieg der Abonnenten um 263%
  • Immer mehr Menschen kommen auf die Plattform, um sich sozial verbundener zu fühlen. „Denken Sie Fortnite für Fitness“, sagt Eric.
  • Ein großer Teil der letzten 450-Millionen-Dollar-Investitionsrunde von Zwift besteht darin, Zwift einfacher zu kaufen, leichter neue Benutzer an Bord zu bringen und einfacher zu bedienen. Zwifts Investition in Hardware ist Teil dieser umfassenderen Strategie.
  • Die Hardware-Abteilung von Zwift konzentriert sich auf die Entwicklung eines intelligenten Fahrrads. Derzeit ist kein Erscheinungsdatum angegeben.
  • Hat Zwift Pläne zum Börsengang? „Wir haben diese Ambitionen“, sagt Eric. Derzeit konzentriert sich Zwift jedoch auf Wachstum und langfristige Stabilität.
  • Eric sieht Peloton nicht als Konkurrenten, sondern als ergänzenden Service.
  • Nur 25% der Kunden von Zwift kommen aus den USA, und Europa macht etwa 50% der Kunden aus.
  • Betrug in Zwift-Rennen: „Es gibt heute Dinge, die sehr manuell sind und die wir automatisieren müssen.“

Details zu UCI Zwift Cycling Esports World Championships 2020

Alles rund um Fahrer- und Starterlisten, Streckeninformationen, neue Weltmeistertrikots, sowie Community-Events für alle Zwift-Nutzer.

Zwift gibt Details der ersten UCI Zwift Cycling Esports World Championships 2020 bekannt. Zusätzlich zu den Elite-Rennen der Männer und Frauen wird Zwift eine Reihe von Community- orientierten Events ausrichten, darunter die Nations Challenge – eine Gelegenheit für jeden Zwifter für sein Land zu fahren – sowie Zwift PowerUp Podcast Recon-Rides, bei denen aktuelle und ehemalige UCI-Weltmeister zu Gast sind.

Die Fahrer und Fahrerinnen

Insgesamt haben zwanzig nationale Radsportverbände ihre Teams für den Start der ersten UCI Zwift Cycling Esports World Championships bekannt gegeben. Darüber hinaus haben eine Reihe von Wild Card Fahrern und Fahrerinnen Plätze erhalten, so dass insgesamt 22 Nationen vertreten sind.

Dabei sind sowohl Fahrer und Fahrerinnen aus dem professionellen Peloton als auch einige der besten Radsportler aus der Zwift-Community, die für die Rennen ausgewählt wurden. Viele der Sportler kommen dabei aus unterschiedlichsten Bereichen des Profisports, darunter olympische und paralympische Goldmedaillengewinner, aktuelle und ehemalige UCI-Weltmeister aus vielen Disziplinen, sowie Profi-Triathleten. Zu den Top-Namen gehören: Ashleigh Moolman-Pasio (Südafrika), Esteban Chaves (Kolumbien), Anna van der Breggen (Niederlande), Lawson Craddock (USA), Tom Pidcock (Großbritannien), Edvald Boasson Hagen (Norwegen), Dame Sarah Storey (Großbritannien), Annika Langvad (Dänemark) und Lionel Sanders (Kanada). Zu diesen bekannten Namen gesellen sich Fahrer und Fahrerinnen aus dem Cycling Esport wie Lionel Vujasin (Belgien), Ollie Jones (Neuseeland) und Cecilia Hansen (Schweden). Diese mögen im Vergleich zu den Profis der World Tour relativ unbekannt sein, aber sie werden mit Sicherheit zu den Favoriten auf die Regenbogentrikots gehören. Die vollständigen Startlisten für jede Veranstaltung sind hier zu finden.

Das Profirennen

Die Profis werden in Zwift’s Watopia-Welt ein 50 km-Rennen auf dem Watopia Figure 8 Reverse Course fahren und auf dem Hilly Q/KOM ins Ziel kommen. Sowohl die Elite-Männer als auch die Elite-Frauen werden auf dem gleichen Kurs über die gleiche Distanz antreten. Mit 483 Höhenmetern eignet sich dieser Kurs besonders für Profis mit Allround-Fähigkeiten. Bei einer durchschnittlichen Steigung von 5,5% über 0,9 km wird der Watopia Hilly Q/KOM ein erstes Test-Finish sein.

Die Community Events

Zusätzlich zu den Profi-Rennen wird es für Zwifter aus der ganzen Welt ebenfalls die Möglichkeit geben an diesem bahnbrechenden Ereignis teilzunehmen. Zur Feier der UCI Zwift-Weltmeisterschaften hat Zwift eine Reihe von speziellen Podcasts mit UCI-Weltmeistern aus verschiedenen Disziplinen aufgenommen. Zu den Ehrengästen gehören Sir Chris Hoy, Mark Cavendish, Anna van der Breggen, Annika Langvad und Mathieu van der Poel. Diese Podcasts werden zunächst auf Zwift PowerUp Podcast Recon Rides zur Verfügung gestellt, so dass man sich die Podcasts anhören kann, während man dieselbe Strecke fährt auf der auch die Elite der Männer und Frauen fahren wird. Eine Liste all dieser Rides findet man hier.

Am Wochenende rund um den 5. und 6. Dezember findet die Nations Challenge statt, die vom Organisator der Community Events, WTRL, ausgerichtet wird. Die Nations Challenge ist eine einzigartige Veranstaltung, bei der alle Zwifter die Möglichkeit haben ihr Land zu vertreten und in einem Wettbewerb zu bestimmen, welches Land am schnellsten ist. Dabei werden die Zwift-Nutzer eingeladen an der Nations Challenge-Veranstaltung teilzunehmen, die ihrer Nationalität entspricht und dazu ermutigt zusammenzuarbeiten, da der Gewinner der Nations Challenge durch die schnellste Durchschnittszeit ermittelt wird – unabhängig vom Können des Einzelnen sind alle Fahrten wichtig! Weitere Details zu den Nations Challenge-Events findet man hier auf der Zwift-Events-Seite.

Die offiziellen Partner der UCI Zwift Cycling Esports World Championships 2020, Garmin-Tacx, Shimano, Science in Sport und Toyota South Africa Motors werden alle Fan-Engagement Events mit speziellen VIP-Gästen veranstalten. Weitere Informationen zu diesen Fahrten, sowie vollständige Informationen zu allem, was mit der UCI Zwift Cycling Esports World Championships 2020 zu tun hat, findet man hier.

Zwift FOCUS rides Colours of PARI Eventwochenende

Von FOCUS wird es Ende November drei Tage geballte Zwiftpower in Form von Races und VIP Grouprides geben. VIP weil FOCUS mindestens einen bekannten Fahrer aus deren Athletenkreis jeweils am Start hat.

Das ganze läuft vom Freitag den 27. bis zum Sonntag den 29. November unter dem Motto „FOCUS rides – Colours of PARI“. Wir bieten für alle Rides an diesem Wochenende ein neues digitales Rad an: IZALCO MAX PARI EDITION. Dieses Rad kannst du über das Wochenende digital fahren und behältst es in der Garage, wenn du alle drei Tage ein Event gefahren bist. Zusätzlich geben wir einem Mann und einer Frau die Chance das Rad in echt zu gewinnen.

Mehr Infos zum Ablauf findest du hier: https://www.focus-bikes.com/int/zwift-focus-rides-colours-of-pari

Mehr Infos zum IZALCO MAX PARI EDITION Bike hier: https://www.focus-bikes.com/int/focusxpari

Zwift kündigt geplante Serverwartungsarbeiten an

Zwift kündigt für Dienstag den 27. Oktober 2020 von 3 bis 7 Uhr geplante Serverwartungsarbeiten an. Dabei wird die System-Performance verbessert und stabilisiert, um der ganzen Zwift Community einen besseren und zuverlässigeren Service bereitstellen zu können.

Es wird während der vier stündigen Serverwartungsarbeiten zu Beeinträchtigungen kommen beim Zugang zum Zwift Game (für alle Geräte), der Homepage Zwift.com, sowie der Zwift Companion App. Es wird nur eingeschränkt möglich sein sich einzuloggen und Aktivitäten zu speichern. Berücksichtige die Downtime also entsprechend bei deiner Trainingsplanung in der nächsten Woche.

Status Updates zu den Serverwartungsarbeiten werden auf der Zwift Status Seite bereitgestellt. Weitere Diskussionen zum Thema finden im offiziellen Zwift Forum statt.

Lennart Klein: Neuer Zwift Territory Manager für DACH

Als Nachfolger von Kai Rapp ist Lennart Klein nun als Zwift Territory Manager für die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig. Der Radamateur mit Zwift Level 26 spricht im triathlon talk mit tri-mag.de über die Entwicklung von Zwift, das besondere Jahr 2020, Fairness im Rennen, neuste Events und welche Vorteile die Trainingsplattform für Triathleten bringt.

Hört sich spannend an? Dann höre doch einfach mal rein! Hier geht’s zum ca. einstündigen Interview auf tri-mag.de