Zwift Update Version 1.12.0 (67624)

Das neueste Zwift-Update Version 1.12.0 (67624) ist jetzt auf Mac und PC verfügbar, Android, iOS und AppleTV werden in Kürze veröffentlicht.

Dieses Update ist ziemlich klein und enthält hauptsächlich Fehlerbehebungen, abgesehen von der neuen „Hide the Display“-Funktion. Aber nicht verzweifeln – ZwiftHQ hat versprochen, dass das Mai-Update etwas Frisches und Neues enthalten wird, dass Zwifters lieben werden!

Hide The Display

Dieser neue Anzeigemodus wurde bereits vor ein paar Tagen angeteasert, aber jetzt können wir ihn wirklich nutzen! Hier ist ein kurzes Demo-Video:

In Kürze wird ein Update der Companion-App erscheinen, mit dem jeder, der nicht an einem Mac oder PC sitzt, auf diese lustige Funktion zugreifen kann. Bis dahin ist sie nur für Mac- und PC-Benutzer über das Tastaturkürzel „H“ verfügbar, oder indem du die Aktionsleiste aufziehen und auf die Schaltfläche zum Ausblenden des Displays klickst.

Das Ausblenden des Displays blendet den Chat-Dialog aus, stelle also sicher, dass du die Companion laufen hast, wenn du weiterhin Chats lesen und senden willst. Es blendet auch die Reiter-Namensleisten aus, die über den Avataren erscheinen.

Hinweis: Der Modus „Anzeige ausblenden“ kann in den meisten Situationen in Zwift aktiviert werden, mit ein paar Ausnahmen. Zwifters können die Anzeige im Trainingsmodus (Solo oder Gruppe) nicht ausblenden, da es wichtig ist, die Intervall-Daten zu sehen. Außerdem können Zwifters das Display nicht für „Hide the Display“-Events einschalten.

Bist du daran interessiert, an einem „Hide the Display“-Event teilzunehmen? Hier gehts zu den entsprechenden „No HUD“ Events.

Neue Laufräder und Rahmen

ZIPP 353 NSW

Neue Laufräder machen immer Spass…

GIANT TCR ADVANCED SL DISC

Alles am Giant TCR Advanced SL Disc schreit nach Höchstleistung. Es ist die Wahl von Profi-Rennfahrern für anspruchsvolle Straßenkurse, die Allrounder-Fähigkeiten bevorzugen. Die bewährte kompakte Straßengeometrie, der OverDrive 2 Gabelschaft und das massive MegaDrive Unterrohr sorgen für das legendäre Handling, das für den Namen TCR steht.

Neues Workout der Woche

Die Kategorie „Workout of the Week“ wurde mit dem letzten Update hinzugefügt, und mit dem heutigen Update gibt es ein neues Workout für diese Woche.

Die „Workouts of the Week“ sind als Gruppenfahrten verfügbar (mehrere täglich, siehe Zeitplan) oder du kannst sie alleine bewältigen. Sie sind speziell für zeitknappe Sportler konzipiert und dauern in der Regel 30-45 Minuten.

Launcher Update

Zum ersten Mal seit langer Zeit enthält dieses Update ein Update des Zwift Launcher-Programms, zumindest für Windows-Benutzer.  Wenn du Zwift im letzten Jahr nicht neu installiert hast, hast du eine ältere Version des Launchers verwendet, da die einzige Möglichkeit, ihn zu aktualisieren, eine Neuinstallation von Zwift war.

Der neuere Launcher (aktuelle Version 1.0.52) ermöglicht Multi-Thread-Downloads, was bedeutet, dass Zwift-Updates viel schneller erfolgen. Außerdem hoffen wir, dass dieser Launcher die jüngsten Probleme behebt, die dazu führten, dass Mac-Benutzer „Forbidden“-Fehler auf dem Startbildschirm erhalten (ein Problem, das auf den Webbrowser und das Caching zurückzuführen ist).

Fehlerbehebungen und diverse Verbesserungen

– Zahlreiche Rad- und Lauf-Assets (Trikots, Shirts, etc.) wurden hinzugefügt oder aktualisiert.
– Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Straßenaufkleber in Watopia und London fehlten.
– Die AMD Radeon RX 6800 Serie wurde zur Liste der 4k-kompatiblen Grafikkarten hinzugefügt.
– Es wurde eine Wiederholungsfunktion für PC und Mac zugefügt, wenn das Speichern deiner Aktivität aus irgendeinem Grund fehlschlägt.
– Es wurde eine neue Trainingskategorie für das Laufen mit dem Namen „Distanzbasierte Trainings“ erstellt.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Trainer-Schwierigkeit nicht zurückgesetzt wurde, nachdem man an einem Ereignis mit einem minimalen Trainer-Schwierigkeitswert teilgenommen hatte.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Lenkung in Ereignissen mit dem Wert „Nur Lenkung“ deaktiviert wurde.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Wattbike-Ganganzeige den falschen Gang anzeigte.
– Es wurde ein Fehler in der Pace Partner UI behoben, bei dem die falsche Route angezeigt wurde.
– Es wurde ein Fehler mit der Lenker-Kopplungs-UI behoben, bei dem es so aussah, als ob die Kopplung nach dem Aufheben der Kopplung eines Smartbikes noch besteht.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Fahrer in Richmond von der Straße abkamen.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass einige Spielernamen als NVALID angezeigt wurden.
– Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Aufforderung zur Lenkbewertung für neue Fahrer auf iOS und Android nicht angezeigt wurde.
– Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Schaltfläche „Join Event“ für einige Benutzer nicht angezeigt wurde, wenn sie einem reinen Lenkungs-Event ohne angeschlossenes Lenkungsgerät beitraten.
– Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Fahrer im Fahrerlager der Veranstaltung nach hinten rutschten.
– Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich kleine Gruppen in Gruppentrainings unregelmäßig bewegten.
– Es wurde ein Tippfehler in der Benutzeroberfläche „Aktivität fortsetzen“ behoben.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass einige Benutzeroberflächen hinter dem Startbildschirm angezeigt wurden, wenn man zum Startbildschirm zurückkehrte, während man einen anderen Zwifter betrachtete.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass sich einige Schaltflächen im Bildschirm „Aktivität beenden“ überlappten.
– Es wurde ein Fehler in der Navigationsoberfläche behoben, wenn man einem Pace-Partner folgt.
– Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Screenshots von einer vorherigen Aktivität im Bildschirm „Aktivität beenden“ für die nächste Aktivität angezeigt wurden.
– Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte, dass Meetup-Kacheln im Home-Bildschirm kürzer waren als sie sein sollten.
– Es wurden einige Tippfehler in den TT Tune Up-Trainings behoben.
– Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Fahrer beim Überqueren der Ziellinie in Zwift Racing League-Events abstürzten.

Hier gehts zum Beitrag zu diesem Update Version 1.12.0 (67624) im offiziellen Zwift Forum (englisch sprachig).

Neues Zwift Update bringt endlich „Return to Home“ Funktion

Zwift hat kürzlich über einen Forenbeitrag bekannt gegeben, dass sie die Möglichkeit „Return to Home“ beim Speichern der Aktivität einführen werden.

Während es ein wenig seltsam klingen mag, ist dies tatsächlich eine große Neuigkeit für viele Zwifter, da es wahrscheinlich die gefragteste Funktion in der Welt von Zwift ist.

PC und Mac zuerst

Das Feature wird heute nur auf PC- und Mac-Plattformen veröffentlicht. Zwift sagt: „Diese Funktion wird zu einem späteren Zeitpunkt auf iOS / Android / Apple TV veröffentlicht.“

iOS / Android / Apple TV-Nutzer mögen sich über die Verzögerung beschweren, aber es ist wichtig zu beachten, dass diese Plattformen die einfachsten / schnellsten Zwift Neustarts haben. PC- und Mac-Benutzer hingegen brauchen in der Regel mehr als 3 Minuten, um eine Aktivität zu speichern und dann eine neue Aktivität zu starten, und dieses Update ändert das gewaltig!

Wie „Return to Home“ funktioniert

Es ist keine Raketenwissenschaft – es funktioniert genau so, wie du es dir vorstellst. Wenn du jetzt deine Aktivität speicherst oder verwirfst, gelangst du zurück zum Startbildschirm, wo du eine neue Route auswählen, einem anderen Fahrer beitreten, ein Training auswählen, sich für ein Ereignis anmelden… oder neuerdings auf „Beenden“ klicken kannst, um das Spiel zu verlassen.

Die Benutzer werden zwei Änderungen an der Benutzeroberfläche bemerken, die diese „Return to Home“-Funktion ermöglichen. Die erste ist ein überarbeiteter Speichern/Abwerfen-Dialog. Die zweite ist die Schaltfläche „Beenden“ auf dem Startbildschirm:

Der neue Speichern-Dialog enthält eine Fotoauswahl. Aber nur, wenn du mindestens 2 km gefahren bist. Die angezeigten Fotos sind nur die, die während der aktuellen Aktivität aufgenommen wurden.

Wenn du deine Sitzung über die Companion-App beendest, sieht die neue Benutzeroberfläche wie folgt aus:

Neue Deployment Methode

Wir freuen uns, endlich „Return to Home“ Funktion zu haben. Aber noch mehr freuen wir uns darüber, wie Zwift dieses Feature ausgerollt hat. Hast du bemerkt, was sich geändert hat? Diese Funktion wurde ohne ein herunterzuladendes Update ausgerollt!

Das bedeutet, dass Zwift in gewissem Maße die Fähigkeit entwickelt hat, neue Funktionen in herunterladbare Versionen einzubauen und diese Funktionen dann per Fernzugriff für ausgewählte Benutzer (in diesem Fall PC- und Mac-Plattformen) zu aktivieren. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für das Testen von Funktionen.  Stell dir vor, du würdest eine neue Funktion nur für erfahrene Benutzer (Level 40+) zum Testen und für Feedback ausrollen. Oder nur an Benutzer, die Fahrten geleitet haben.

Zwift sagt: „Um die Einführung neuer Funktionen besser testen zu können, entwickeln wir unser Feature-Deployment so weiter, dass es unabhängig vom Download des Spielclients ist. Während wir diese nicht perfekt implementiert haben, freuen wir uns über zusätzliche Möglichkeiten, Features und Funktionen mit kleineren Gruppen unserer Mitglieder zu testen – dies gewährleistet bessere Tests, bessere Iterationen und ein besseres Endprodukt für alle Zwifter.“

Zwift Tour of Watopia 2021

Zwift hat die Rückkehr der Tour of Watopia für 2021 bekanntgegeben. Das populäre Event umfasst dieses Mal fünf Etappen, bei denen sowohl RadfahrerInnen als auch LäuferInnen doppelte Erfahrungspunkte sammeln können. Start der Tour ist der 29. März.

FahrerInnen und LäuferInnen, die bei der Tour of Watopia teilnehmen, können dank doppelter XP ihr Level deutlich steigern und sich zahlreiche Extras holen. Dabei eignet sich die Tour of Watopia sowohl für Neulinge, als auch für erfahrene Zwifter. Wer zum Beispiel erst kürzlich Teil der Zwift Community geworden ist und gerne die Alpe du Zwift Strecke freischalten möchte bekommt jetzt die optimale Gelegenheit dazu! Wer schon fleißig Drops gesammelt hat, aber noch bis Level 33 warten will, um die Drops für das Specialized S-Works Venge auszugeben, dann ist auch das die perfekte Gelegenheit, um noch schneller das gewünschte Level zu erreichen. Gerade, wenn man sich für gleich mehrere Events anmeldet. Jeder Meter in der Tour of Watopia zahlt sich doppelt aus. Darüber hinaus gibt es neben den doppelten Erfahrungspunkten auch noch doppelte Kits für die TeilnehmerInnen: das erste wird nach dem Abschluss einer Etappe freigeschaltet und ein weiteres ist nach Abschluss aller fünf Etappen verfügbar.

Wer noch nie eine Gruppenfahrt oder einen Gruppenlauf auf Zwift gemacht hat oder es lieber gemütlicher angehen lässt: kein Problem! Die Tour of Watopia Rookie Rides und Runs werden von einigen der erfahrensten Zwiftern geleitet. Das heißt, alle, die daran teilnehmen, lernen das A und O eines Gruppen-Events kennen und verdienen gleichzeitig doppelte XP! Die Gruppenfahrten spielen sich im Bereich von 1,0 bis 1,5 W/kg ab, um so allen Beteiligten die Chance zu geben dranzubleiben und komplett mitzufahren. Die Läufe werden ebenfalls in einem angenehmen Einsteigertempo durchgeführt.

Erfahrungspunkte (XP) spiegeln auf Zwift den Fortschritt der User während des gesamten Spiels wider. RadfahrerInnen und LäuferInnen können damit auch neue Level erreichen, was den Vorteil hat, dass neue Extras freigeschaltet werden. Ein Läufer oder eine Läuferin kann beispielsweise auf Level 7 einen Sonnenschutz für seinen oder ihren Avatar freischalten. Ein höheres Level zu erreichen bedeutet auch, dass mehr Ausrüstung im Drop Shop gekauft werden kann. Zwifter können dann ihre Fahrräder oder Laufradsätze auf bessere Versionen upgraden, um Anstiege noch schneller bewältigen zu können. Und sobald Level 6 erreicht wurde, können Zwifter den berüchtigten Alpe du Zwift-Anstieg freischalten.

Die Tour of Watopia findet vom 29. März bis 29. April statt. Einzelheiten zur Teilnahme an jeder Etappe, sowie weitere Informationen sind hier zu finden.

Zwift stellt neue Vorstandsmitglieder vor

Heute gibt es wieder News aus dem Zwift Headquarter: Zur weiteren Unterstützung des Wachstums der Plattform wurden zwei neue Mitglieder im Vorstand begrüßt und mit Celeste Burgoyne erhält auch erstmalig und passend zu Zwifts Women’s History Month Events eine Frau einen Sitz im Vorstand des Unternehmens

Celeste Burgoyne bringt als President, Americas and Global Guest Innovation bei lululemon mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Einzelhandelsbranche, sowie zusätzliche Erfahrung in der At-Home-Fitness-Branche (durch die Übernahme von MIRROR durch lululemon) mit und freut sich Zwift bei seiner weiteren Entwicklung zu begleiten.

Als weiteres neues Mitglied bereichert Patrick Pichette mit seiner über 30-jährigen Erfahrung im Finanz- und Betriebsbereich zukünftig den Vorstand von Zwift. Durch Tätigkeiten bei Google, Twitter, Lightspeed sowie als Partner von Inovia Capital bringt er neben seiner Expertise auch ein großes Netzwerk und die nötige Erfahrung mit, um Zwift bei seiner Mission zu unterstützen.

Hier gibts weitere Infos zum Thema.

Zwift zelebriert im März die Frauen im Sport

Zwift zelebriert im März den „Women’s History Month“ mit der Women’s Ride + Run Series (WRRS), einer Reihe von Fahrten und Läufen ausschließlich für Frauen. Neben besonderen Events und Challenges werden auch interessante Gesprächsrunden und Podcasts stattfinden.

Als einflussreiche Plattform hat der Sport maßgeblich zur Stärkung der Stellung von Frauen und Mädchen beigetragen und auch das Fahrrad hat eine wichtige Rolle gespielt, um Frauen mehr Freiheit zu verschaffen. Genau in dem Kontext ruft Zwift im März seine Community auf die Chancengleichheit im Sport zu feiern, das Bewusstsein dafür zu stärken und sich miteinander zu vernetzen.

„Der ‚Monat der Frauen‘ auf Zwift bietet die großartige Gelegenheit, zusammenzukommen und die Frauen-Community auf Zwift zu feiern.“ sagt Sarah True, professionelle Triathletin und Gastgeberin des Zwift PowerUp Tri Podcasts. „Zusätzlich zu den Gruppenfahrten und -läufen erwarten wir im März einige tolle Gäste in unseren Podcasts. Wir haben zwar schon sehr viel erreicht, was die Geschlechtergleichheit im Sport angeht und es gibt noch viel mehr zu tun, aber diese Serie ist eine Chance innezuhalten und die Errungenschaften von Frauen im Sport rund um die Welt zu feiern.“

Mitschwitzen kann man auf den verschiedenen Gruppenfahrten und -läufen, die teilweise von Profi-Athletinnen aus den Disziplinen Radfahren, Triathlon und Laufen oder auch von Community-Leadern geleitet werden. Die Gruppenevents eignen sich dabei für Fahrerinnen auf jedem Niveau und bieten gleichzeitig eine großartige Gelegenheit für neue Mitglieder, sich mit der Community vertraut zu machen.

Mit Stolz unterstützt Zwift in diesem Rahmen die Women‘s Sports Foundation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Mädchen und Frauen darin zu unterstützen ihr sportliches sowie allgemeines Potenzial auszuschöpfen. Die WSF wurde 1974 von Billie Jean King gegründet und arbeitet für eine Zukunft, in der jedes Mädchen und jede Frau die lebenslangen Vorteile sportlicher Aktivität nutzen kann (#KeepPlaying). All Girls. All Women. All Sports.®

Das Unternehmen No Gods No Masters (NGNM) stellt Radfahrbekleidung für Frauen her und schließt sich dem „Women‘s History Month“ auf Zwift als offizieller Bekleidungspartner an. Alle Teilnehmerinnen der Events können das offizielle Kit im Spiel freischalten und tragen. Außerdem wird NGNM auch eine Sonderedition des NGNM x Zwift Radfahrkits und Laufshirts im Rahmen des WRRS-Events verkaufen. Die Gewinne aus den Verkäufen kommen der Women’s Sports Foundation zugute. Mit der NGNM Ven-Top-Challenge können sich die Radfahrerinnen am 28. März dann selbst auf die ultimative Probe stellen und versuchen den berüchtigten Anstieg gemeinsam zu erklimmen.

Am 18. März kann man beim WRRS Live-Panel dabei sein, auf dem viele verschiedene Themen diskutiert werden, beginnend beim frauenspezifischen Training bis hin zur Motivation und wie man das meiste aus Zwift herausholen kann. Mit dabei sein werden Dr. Stacy Sims (Trainingsphysiologin und Ernährungswissenschaftlerin), Kirstin Armstrong (3-fache Goldmedaillengewinnerin), Sporternährungswissenschaftlerin Gemma Sampson und die olympische Goldmedaillengewinnerin Gwen Jorgensen.

Im März finden außerdem eine Reihe von Zwift PowerUp-Podcasts statt, die sich auf Frauen im Sport und ihre Erfahrungen, ihre Ratschläge, Gleichheit im Sport und Trainingsmethoden konzentrieren. Gäste sind unter anderem Ayesha McGowan, Sika Henry, Malindi Elmore und Veronica Ivy.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Mitmachen findet man hier.